Michael Giacchino zählt zurecht zu den besten Filmmusikkomponisten, die zurzeit herumlaufen. Nachdem er seine Karriere in den 90ern als Komponist für Videospielmusik begann, machte er Anfang der 2000er den Schritt zu Film und Fernsehen. Sein großer Durchbruch gelang ihm fast auf Anhieb, durch die hervorragende musikalische Untermalung zu “Alias” und “Lost”. Doch weder seine Karriere, noch die fast immer exzellente Qualität seiner Arbeit sollen hier das Thema sein. Denn eine meiner Lieblingseigenschaften von ihm ist, dass er den einzelnen Stücken seiner Scores oft wirklich kreative, witzige oder einfach nur herrlich dämliche Namen gibt. Wann er genau damit anfing, kann ich leider nicht sagen. Viele seiner früheren Werke haben noch die Sorte Titel, die man oft von Soundtracks erwartet (“Locating Enemy Position”, “The Streets Of Paris”, “Anna Shows Up”), aber schon die “Lost” Alben, brachten mich in diesem Bereich mehr als einmal zum schmunzeln oder sogar laut loslachen.

Also, hier ist nun eine unvollständige und in keiner besonderen Reihenfolge gehaltene Auflistung einiger seiner besten Titel. Manchmal hilft es zwar, wenn man die jeweilige Szene kennt, aber ich gehe einfach davon aus, ihr kennt sie alle.

Der hier ist auch gut:  Der Superheld im Musikvideo

  • I’m So Promoted (“Alias”)
  • I’m So Screwed (“Alias”)
  • I’m So Demoted (“Alias”) [Ja, die drei folgen auf dem Album direkt hintereinander]
  • Do I Have To Do Another Eulogy? (“Alias”)
  • Lava In The Afternoon (“The Incredibles”)
  • Monsters Are Such Innnteresting People (“Lost”)
  • World’s Worst Beach Party (“Lost”)
  • Rushin’ The Russian (“Lost”)
  • Sawyer Jones And The Temple Of Boom (“Lost”)
  • Helluvacopter Chase (“Mission: Impossible 3”)
  • World’s Worst Last 4 Minutes To Live (“Mission: Impossible 3”)
  • Nice To Meld You (“Star Trek”)
  • Pterodactyl Ptemper Ptantrum (“Land Of The Lost”)
  • End Credits Can Suck It (“Land Of The Lost”)
  • Breen There, Ate That (“Super 8”)
  • Shootus Interruptus (“Super 8”)
  • In Russia, Phones Dial You (“Mission: Impossible – Ghost Protocol”)
  • Love The Glove (“Mission: Impossible – Ghost Protocol”)
  • Putting The Miss In Mission (“Mission: Impossible – Ghost Protocol”)
  • The Second Biggest Ape I’Ve Seen This Month (“John Carter”)
  • Monkey See, Monkey Coup (“Dawn Of The Planet Of The Apes”)
  • Dinosaur To New Heights (“Jupiter Ascending”)
  • Love In The Time Of Pterosauria (“Jurassic World”)
  • Our Rex Is Bigger Than Yours (“Jurassic World”)
  • Grey’s-uh Mad At Me (“Zootopia”)
  • Boat Wait, There’s More! (“Tomorrowland”)
Der hier ist auch gut:  Das popkulturelle Musikeckchen: Sparks – “Hippopotamus”

Bin mal gespannt, worauf der Mann in den nächsten Jahren noch so kommen wird.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblr