YouTube Fundstück: Hildes wilde Horrorshow (Double Feature mit “Der phantastische Film”)

Ach ja, die sogenannten “Horror Hosts”. In den USA gehören sie zum Popkulturgut wie hierzulande Samson und Tiffy oder die “Lindenstraße”. Vampira, Sir Graves Ghastly, Joe Bobb Briggs, Dr Paul Bearer und natürlich die Königin von allen: Elvira, haben in oft bewusst billigen Kostümen und Kulissen, bewaffnet mit einem endlosen Repertoir an albernen Witzen und dummen Wortspielen, Woche für Woche ihrem Publikum Horrorstreifen gezeigt.

Natürlich wurde so etwas auch im deutschen Fernsehen probiert. Da gab es zum Beispiel Boris Masurke, der auf Südwest 3 die “Lange Horror Filmnacht” (und in der ARD die erstmalig synchronisierten Folgen der “Munsters”) präsentierte. Aber interessanter, wenn auch etwas obskurer, war die “wilde Hilde”, Star von “Hildes wilder Horrorshow”. Auch wenn die Show in meiner Erinnerung viel länger lief, war sie tatsächlich nur einen Sommer lang, für zehn Ausgaben auf RTL (Damals noch RTL Plus) zu sehen.

Die wilde Hilde wurde von einer gewissen Christine Oedingen gespielt und war optisch eine Mischung aus Elvira und Dr Frank-N-Furter. Einer der Gründe, warum sie und die Reihe zumindest Horrofans im Gedächtnis blieben, war die Qualität der Filme. Gleich in der ersten Folge zeigte Hilde die TV Premiere von “Nightmare On Elm Street” und dies auch noch komplett ungeschnitten. Weitere Filme waren unter anderem “Das Böse” 1 und 2, die “reitende Leichen” Filme und “Die Schlange im Regenbogen”. Jede Folge war ein Double Feature, bei dem der jeweils zweite Film immer ein Klassiker wie “Frankensteins Braut”, “Freaks” oder “Dracula” mit Bela Lugosi war. Hier gibt es übrigens noch einen echten old-school Artikel aus dem “Spiegel” dazu.

Der hier ist auch gut:  Der Akte X Spätstart Report: “An der Grenze” und “Der Vulkan”

Doch genug der Worte, hier ist das titelgebende YouTube Fundstück:

Bonus: Der brillante (und überraschend verstörende) Vorspann zu “Der phantastische Film”, einer Reihe im ZDF, in der damals in den 80ern einmal im Monat alle möglichen SciFi, Fantasy und Horrorfilme gezeigt wurden. Designt wurde das Ding übrigens von Heinz Edelmann, den man wohl am besten als Art Director vom Beatles Trickfilm “Yellow Submarine” kennt.

Es wäre nett, wenn das deutsche Fernsehen solche Reihen wieder aufleben lassen würde. (Tele 5, ich schaue in Eure Richtung! Aber bitte nicht nur mit “Asylum” Produktionen!)

Facebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.