Reise nach 1997: Good Burger

good_burgerDa ist es wieder, das Jahr 1997. Dieses ungewöhnliche Jahr, in dem Hollywood alles auf die Leinwand zu schmeißen schien, was sich nicht heftig genug gewehrt hat. Das letzte Mal haben wir auf einen weltweiten Kassenschlager und den zudem damals teuersten europäischen Film aller Zeiten zurückgeblickt. Dagegen passt der heutige Film eher in die leider oft überstrapazierte Kategorie “Cult Classic”. Wer die Überschrift gelesen hat, weiß es schon, aber es geht um “Good Burger”.

Erstmal ein Stück Vorgeschichte zu diesem Film: Wie z.B. “Blues Brothers”, “Wayne’s World” oder “A Night At The Roxbury” basiert “Good Burger” auf einem Sketch. In diesem Fall nicht von “Saturday Night Live”, sondern von “All That”, einer Sketchshow für Kinder und junge Teenager, die von Nickelodeon produziert wurde. Meines Wissens nach, wurde sie hier nie ausgestrahlt, war aber in den USA sehr populär. Die beiden Breakout Stars waren aber Kenan Thompson (der seit Jahren tatsächlich bei “Saturday Night Live” dabei ist) und Kel Mitchell, die nicht nur als “Kenan und Kel” ihre eigene, gleichnamige Nickelodeon Show bekamen, sondern gemeinsam verschiedene Gastauftritte in diversen Filmen und Serien absolvierten. “Good Burger” war aber der einzige Film, in dem sie die Hauptattraktion waren. Auf dem Poster werden sie sogar nur als “Kenan & Kel” bezeichnet, was ein weiterer Indikator für ihre Popularität ist.

Der hier ist auch gut:  "Deepwater Horizon" Teaser

In “Good Burger”, geht es um “Good Burger”, eine kleine Burgerbude, dessen Verkaufsschlager der “Good Burger” ist. Einer der mehr oder weniger skurrilen Mitarbeiter dort ist Ed (Kel), der zwar ein gutes Herz hat und seinen Job liebt, aber so dämlich ist, dass der ebenso gutherzige, wie dämliche Spongebob neben ihm wie Wesley Crusher wirkt. Am ersten Tag der Sommerferien, verursacht Ed einen Unfall, der damit endet, dass Dexter (Kenan) nicht nur das Auto seiner Mutter, sondern auch das seines Lehrers schrottet. Anstatt den Sommer mit faulenzen zu verbringen, muss er sich nun einen Job suchen, um den Schaden abzubezahlen. Natürlich landet er bei Good Burger, wo er sich nicht nur widerwillig mit Ed anfreundet, sondern der Crew sogar im Kampf gegen den kriminellen Betreiber von “Mondo Burger” hilft, der seine Konkurrenz mit allen Mitteln vom Markt fegen will.

Ich liebe diesen Film. Wie so viele Nickelodeon Produktionen aus dieser Zeit, ist auch dieses Werk schrill, bunt, laut und sich für keinen bescheuerten Gag zu schade. Er gehört zu einer heute leider kaum noch vorkommenden Art von  Komödie, in der zu jeder Zeit fast alles passieren kann und die Welt ein einziger, großer Cartoon zu sein scheint. Handlungstechnisch setzt “Good Burger” zugegebenermaßen keine neuen Maßstäbe, aber das muss eine Komödie auch nicht. (Eigentlich muss das kein Film, wenn die Geschichte nur gut erzählt ist, aber bei einer Komödie müssen nur die Gags sitzen.) Es handelt sich hierbei nur um eine weitere “Slobs Vs Snobs” Komödie, aber wie gesagt, eine verdammt witzige.

Der hier ist auch gut:  Fundstück: "Blood And Bone" Director's Cut kostenlos und legal im Netz

Natürlich ist so überdrehter Slapstick genau die Art von Humor, die Kritiker und Beschützer des kulturellen Anspruchs gerne als minderwertig betrachten. Nein, “Good Burger” war kein Kritikerliebling. Er war auch kein großer Kinoerfolg und kam in Deutschland nur auf VHS heraus. (Es gibt keinen deutschen DVD oder Blu-Ray Release, aber immer mal wieder kann man ihn im Fernsehen bewundern. Auch auf einzelnen Streamingportalen ist er zu finden.) Aber dank seines völlig schrägen Humors, hat sich dieses Werk in den letzten zwei Jahrzehnten eine beachtliche Fangemeinde aufgebaut.

Das kann man vom Trailer nicht sagen. Ich bin mir sicher, das ist einer der Amateurhaftesten, der jemals für einen professionellen Film produziert wurde.

P.S. Jedes verdammte Mal, habe ich erst “Bob’s Burgers” anstelle von “Good Burger” geschrieben.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.