Ja, es ist leider so weit: „Gravity Falls“ nähert sich auch hierzulande seinem Ende. Genauer gesagt, Karfreitag, 25.03.2016, 16:20 Uhr auf dem Disney Channel. Also, einschalten, Rekorder programmieren, was auch immer nötig ist, um es nicht zu verpassen!

„Gravity Falls“ war einer der großen Crossover-Überraschungshits für Disney. Die Zeichentrickserie von Alex Hirsch war nicht nur zum schreien komisch, sondern überzeugte auch durch eine spannende Mythologie und wurde so zu einem Favoriten bei Zuschauern in jedem Alter. Stellt euch eine Mischung aus „Twin Peaks“, „Lost“, „Akte X“, „Eerie, Indiana“ und „Scooby Doo“ vor. Klingt gut? Ist es auch!

In den zwei Staffeln erwarteten den Zuschauer ein Haufen schräger Witze und spannender Plottwists, eingebettet in die Geschichte der Zwillinge Dipper und Mabel, die einen Sommer bei ihrem zwielichtigen, aber liebenswerten „Gronkel“ (=Großonkel) Stan verbringen. Schnell wurde klar, dass das Städchen Gravity Falls mehr als nur ein Geheimnis hat. Und zum Serienfinale geht es um nichts geringeres als das Ende der Welt!

Der hier ist auch gut:  Amazon Pilot Season: Jean-Claude van Johnson

Also, wer wissen möchte, wie die Geschichte ausgeht, darf das dicke Ende nicht verpassen. Ich sage es nochmal:

Karfreitag, 25.03.2016, 16:20 Uhr auf dem Disney Channel

Ach Mann, werde ich die Serie und ihre Titelmelodie vermissen.

Header: Disney
Facebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblr