Das Popcornkulturelle Filmvorschau-Eckchen Teil 1

Willkommen in dieser herrlich umständlich betitelten Kategorie des Plaudereckchens. Hier gibt es von mir ein paar Worte zu den interessantesten Trailern der letzten paar Tage.

Fangen wir mal beim Fernsehen an. Genauer gesagt mit dem „Sherlock“ Special. Der Trailer dazu sieht folgendermaßen aus:

Ich muss jetzt mal eine sehr kontroverse Wahrheit aussprechen: Ich finde „Sherlock“ eigentlich ziemlich überbewertet und wenn es um moderne Sherlock Holmes Adaptionen geht, bevorzuge ich tatsächlich „Elementary“. Versteht mich bitte nicht falsch. „Sherlock“ ist ziemlich gut und Cumberbatch und Freeman sind rein schauspielerisch Johnny Lee Miller und Lucy Liu überlegen. Vor allem Miller overacted oft derart stark, dass ich frage, warum ihn niemand bremst. Aber die Macher von „Sherlock“ scheinen sich für viel cleverer zu halten, als sie eigentlich sind. Mehr als einmal hatte ich die Fälle schon gelöst, während Holmes noch im Dunkeln zu tappen schien. Nicht alle Drehbücher rechtfertigen zudem die Laufzeit in Spielfilmlänge. Und die super stylische Inszenierung voller visueller Gimmicks wirkt oft allzu krampfhaft aufs cool sein getrimmt. Dagegen kommt bei „Elementary“, mit seinen oft erstaunlich gut konstruierten 40 Minuten Fällen nur selten Langeweile auf. Und auch die Beziehung zwischen Holmes und Watson wirkt realistischer, ohne Holmes vollends seiner weniger charmanten Fähigkeiten zu berauben.

Aber um jetzt auf den „Sherlock“ Trailer zurückzukommen: So richtig begeistert hat dieser mich auch nicht. Ich hoffe, die haben einen guten Grund um die Folge nicht in der Gegenwart spielen zu lassen und es ist nicht nur ein sinnloses „Hey, wäre es nicht witzig, wenn…“ Gimmick.

Der hier ist auch gut:  Filmkritik: Tales Of Halloween

Doch ich muss zugeben: Martin Freeman mit supercoolem Watson Schnautzer, hat schon etwas.

Bleiben wir mal im viktorianischen England. Oder zumindest einer alternativen Version davon. (Ich meine, noch eine alternativere.) Hier ist der Trailer zu „Pride & Prejudice & Zombies“!

Ich weiss nicht so recht. Auch wenn der Trailer mir ein gewisses Grinsen aufs Gesicht zauberte, bezweifle ich, dass der komplette Film wirklich sehenswert ist. Der Film scheint ein paar Jahre zu spät zu kommen. Der ganze „Addieren wir Horrorelemente zu Märchen oder Geschichte“-Trend hielt nicht lange an und führte auch nur selten zu guten Resultaten. In aller Fairness: Dieser Film schmorte schon eine ganze Zeit lang in der Development Hell und basiert auf dem Buch, das diesen ganzen Trend erst in Gang brachte. Trotzdem glaube ich, ich warte bis der Film seine Pay TV Premiere feiert. Dann werde ich ihn aufnehmen, ins Regal stellen und ein paar Jahre später, wenn ich nichts besseres zu tun habe, ansehen. (Und hoffen, dass niemand auf die Idee kommt den deutschen Genrebeitrag „Sissi, die Vampirjägerin“ zu verfilmen.)

Der hier ist auch gut:  Trailerfundstück: Skidoo

Aber kommen wir nun zu etwas, das garantiert besser sein wird: Dem neuen Coen Brüder Film „Hail, Caesar!“

Die Coen Brüder gehören ohne Zweifel zu den besten Filmemachern aller Zeiten und dieser Trailer schreit einem geradezu ins Gesicht: „SIE HABEN ES SCHON WIEDER GESCHAFFT!“ Auch wenn „Ein (Un)Möglicher Härtefall“ und „Ladykillers“ nicht gerade bei vielen Menschen hoch im Kurs stehen, wäre es ein Wunder wenn gerade „Hail, Caesar!“ der erste Film sein würde, den die Coens komplett in den Sand setzen. Die Brüder lieben die klassische Screwball Komödie genau so sehr, wie sie von der menschlichen Dummheit und dessen oft tragikomischen Folgen fasziniert sind und bestimmt wird schon Channing Tatums Seemanntanz das Eintrittsgeld wert sein.

Und zum Schluss: Die Rückkehr von Gamera!

Ja, ich weiss, die Nostalgie-Reaktionäre unter euch schreien schon wieder „Buuh, CGI! Alles Mist!“, aber auch wenn die Effekte nicht „Pacific Rim“ – Qualität erreichen, ist es eindrucksvoll anzusehen. Und ich finde es cool, dass man in Japan den klassichen Kaiju Film nicht nur nicht sterben lässt, sondern auch dass man versucht sich weiterzuentwickeln und aus dem Mann-in-Kostüm-tritt-auf-Papphäuser Ghetto auszubrechen.

Das war es dann an Trailern für diese Woche.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.